Tipps zur Hochzeitsreise Malediven

Traumziel Malediven – Flitterwochen in einem echten Paradies

Sommer, lauschige Temperaturen und sehr viel Sonne, Strand und Meer – bei einer Hochzeitsreise auf die Malediven findet Ihr diese Bedingungen garantiert vor und zusätzlich noch hunderte weitere unvergessliche Eindrücke aus dem Paradies mit seinen knapp 1200 Inseln. Lange Zeit stand der Indische Ozean im Schatten der Karibik, obwohl er nahezu dieselben klimatischen Bedingungen und mindestens ebenso traumhafte Strände wie sein Gegenstück im Atlantik bietet. Erst seit etwa 30 Jahren entwickelt sich der Tourismus in dem idyllischen Paradies mit den weiten, weißen Sandstränden zu einem wirtschaftlich bedeutenden Sektor.

Ganzjährig angenehme Temperaturen mit viel Sonnenschein

Durch seine besondere Lage in der Nähe des Äquators und den Einfluss des warmen Indischen Ozeans besitzen die Malediven ganzjährig ein warmes Klima, dass jedoch keine extremen Temperaturen hervorbringt. Das Thermometer schwankt innerhalb von zwölf Monaten lediglich um knapp einen Grad und verharrt das ganze Jahr über bei etwa 30 Grad Celsius am Tage und 25 Grad in der Nacht. Der größte Teil der Niederschläge verteilt sich auf die Monate Juni bis Oktober, wobei insbesondere der Monsun in den ersten beiden Monaten der Regenzeit große Wassermengen und Wind mit sich bringt. In dieser Zeit verwandelt sich das Archipel zu einem Traum für Surfer, die hier ausgezeichnete Bedingungen und noch weitgehend leere, unberührte Strände finden. Anschließend sinken die Heftigkeit und die Dauer der Regenschauer schnell ab, so dass die Monate Februar und März fast vollständig trocken bleiben.

Alleine auf einer romantischen Insel im Indischen Ozean

Die beschaulichen Inseln des Archipels sind charakteristisch für die Malediven – das kleine Land mit einer Gesamtfläche von lediglich knapp 300 Quadratkilometern erstreckt sich über insgesamt rund 99 % Wasser und 1200 Inseln, von denen etwa 220 bewohnt sind und circa 100 ausschließlich für den Tourismus genutzt werden. Einige Hotels und Ferienanlagen bieten ihren Gästen sogar eigene kleine Inseln mit einem Bungalow oder Pfahlbauten an, auf denen diese anschließend vollkommen ungestört in trauter Zweisamkeit ihre Hochzeitsreise zu den Malediven genießen können. Es gibt jedoch noch mehr Gründe als ein ausgezeichnetes Klima, malerische Strände und romantische Zweisamkeit mit Blick auf Palmen und den Ozean.

Schnorcheln, Tauchen, Surfen, Shoppen und eine Hochzeit unter Palmen

Die Malediven sind ein weltweit einzigartiges Ökosystem mit ausgedehnten Korallenriffen, einer tropischen Unterwasserwelt mit den unterschiedlichsten Fisch- und Tierarten und seichten, langen Stränden. Die Hauptstadt Male wird von vielen mit einer Grundfläche von lediglich sechs Quadratkilometern als die kleinste Hauptstadt der Welt betrachtet, ist aber mit ungefähr 125.000 Einwohnern noch dichter besiedelt als die Innenstadt von Paris. Rings um die einzige Großstadt der Malediven erstreckt sich jedoch die kristallblaue Wasserlandschaft des Indischen Ozeans, die von einer Vielzahl kleiner Atolle und Inseln mit einer Höhe nur knapp über dem Meeresspiegel unterbrochen wird. Das natürliche Wunder lädt zu nahezu allen bekannten Wassersportarten ein, darunter Surfen, Segeln, Schnorcheln, Tauchen und natürlich schwimmen. Eine besondere Möglichkeit ist außerdem eine echte “Hochzeitsreise” auf die Malediven mit einer romantischen Zeremonie am Strand und ausgewählten Gästen, die ebenfalls von einigen Veranstaltern als Komplettpaket oder als individuelle Veranstaltung angeboten wird. Und bei allem Respekt vor den Tausenden Hochzeitslocations in Deutschland – ein schöneres und ungewöhnlicheres Standesamt als die Inselwelt des Indischen Ozeans ist darunter nur schwer zu finden.